Aktuelles/Presse

Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen über die Evenord-Bank eG-KG.

2017

Keine Geschäfte mehr mit diversen Automobilkonzernen aufgrund gesetzter Ausschlusskriterien

02.08.2017

Es begann mit nur einem Automobilhersteller und betrifft inzwischen fast alle deutschen Autokonzerne - der Dieselskandal. Jahrzehntelang sollen sie laut Spiegelmagazin unter anderem ihre Abgasreinigungsanlagen abgesprochen haben. Schlüsselthema der angeblichen Absprachen war auch der AdBlue-Tank. Gemeinsam hätte man sich auf die Verbauung eines kleineren und billigeren Tanks geeinigt, wodurch der Grundstein des Dieselskandals gelegt wurde.

Die Evenord-Bank geht keine Engagements mit Automobilkonzernen ein, welche kontroverse Wirtschaftspraktiken an den Tag legen. Aufgrund unserer definierten Ausschlusskriterien beraten wir unsere Kunden zu Wertpapieranlageprodukten, welche die Kriterien des Ethikfilters erfüllen. Finanzprodukte, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, vermitteln wir nicht aktiv, sondern zeigen unseren Kunden Alternativen auf. Da diese Geschäfte nicht im Sinne der Nachhaltigkeit und nicht im Einklang mit dem e-Ethikkodex der Evenord-Bank stehen sind die derzeit im Bestand befindlichen Geschäfte aktuell im Monitoring und auf dem Prüfstand.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

BGH beschränkt Gebühren für SMS TAN

31.07.2017

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Gebührenpraxis einiger Banken letzte Woche eingeschränkt: So darf eine Bank nicht grundsätzlich Geld verlangen, wenn sie eine SMS mit einer Transaktionsnummer (TAN) an Kunden verschickt.

Banken und Sparkassen dürfen den Versand einer TAN per SMS nur dann extra berechnen, wenn diese Nummer beim Online-Banking auch tatsächlich für einen Zahlungsauftrag verwendet wird. Nicht zulässig ist es beispielsweise, pauschal zehn Cent für jede verschickte SMS zu berechnen – die mobile TAN muss vom Kunden auch tatsächlich eingesetzt werden.

Die Evenord-Bank betreibt eine transparente und nachvollziehbare Gebührenpolitik, aus der für den Verbraucher ersichtlich ist, wie viel das Konto im Monat tatsächlich kostet und welche Leistungen inklusive sind oder separat abgerechnet werden.

So bieten wir unseren Kunden die beiden Verfahren mobileTAN (TAN per SMS) und SecureGo (TAN-Empfang via separater TAN-App auf dem Smartphone oder Tablet) kostenfrei an – pro generierter TAN fällt also keine Gebühr an.

Die unserer Ansicht nach sicherste Methode zur TAN-Generierung ist das Verfahren „sm@rt-TAN plus“, die Erstellung einer TAN mit einem Lesegerät/TAN-Generator. Hier werden zwei voneinander unabhängige Geräte genutzt (Computer und TAN-Generator).  Das erste Lesegerät ist auch hier für unsere Kunden kostenfrei erhältlich. Für den Empfang einer TAN wird ebenfalls keine Gebühr berechnet.  

Überblick zu unseren TAN-Verfahren

Zu unseren Girokontomodellen

 

Verivox Qualitätssiegel 2017

12.07.2017

Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat den e-Privatkredit mit der sehr guten Note von 1,2 ausgezeichnet und der Evenord-Bank das Verivox-Qualitätssiegel verliehen. Damit zählt der e-Privatkredit zu einem der bestbewerteten Produkte im Kreditvergleich.

Bei insgesamt 42 Kreditanbietern prüfte Verivox deutschlandweit, wie fair die Bedingungen von Ratenkrediten sind und ob der Kundenservice zuverlässig ist. Mit der Note sehr gut wurden insgesamt nur vier Anbieter ausgezeichnet - hierunter zählt die Evenord-Bank. Die Beurteilung soll die repräsentativen Effektivzinsen, Zusatzbedingungen sowie die Servicequalität der jeweiligen Bank widerspiegeln. Im Bereich Service flossen die Kriterien Dialog und Kontakt in die Bewertung ein.

Wir bedanken uns für diese Anerkennung und freuen uns, dass unsere Leistung deutschlandweit gewürdigt wird.

Den vollständigen Verivox Kreditcheck finden hier.  

 

Auf ihrem Weg bestätigt: Evenord-Bank stellt ihr Geschäftsmodell den großen deutschen Genossenschaftsbanken vor

(von links) Prof. Dr. Harald Bolsinger und Vanessa Kugler (Foto: DZ BANK)

07.07.2017

Am 26. Juni 2017 referierte Vanessa Kugler, Wertebeauftragte der Evenord-Bank, gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Harald Bolsinger, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, beim dritten Nachhaltigkeits-Workshop der DZ BANK in Frankfurt zum Thema „Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil nutzen am Beispiel der Evenord-Bank“. Rund 30 Teilnehmer aus großen deutschen Genossenschaftsbanken waren vor Ort vertreten, die das Thema Nachhaltigkeit nun fokussiert in Angriff nehmen.

In ihrer Funktion als Geldgeber aber auch als Arbeitgeber stehen insbesondere regionale Kreditinstitute mehr als je zuvor in der Pflicht, ein Nachhaltigkeitsprofil zu erstellen und über relevante Themen öffentlich zu berichten. Der Nachhaltigkeits-Workshop der DZ BANK unterstützt Banken im Genossenschaftlichen Verbund der Volksbanken Raiffeisenbanken, sich über nachhaltige Themen zu informieren und auszutauschen mit dem Ziel, das Thema Nachhaltigkeit als Chance für die Zukunft zu nutzen. Die Evenord-Bank hat diese Möglichkeit und zugleich Notwendigkeit erkannt: ihre Geschäftsphilosophie mit Vorbildcharakter für die gesamte Finanzbranche basiert vollständig auf einem unternehmensethisch ausgearbeiteten Wertefundament nach dem diskursethischen Wertemanagementkreislauf von Prof. Dr. Harald Bolsinger. "Mit ihrem e-Prinzip ist es der Evenord-Bank gelungen, diese Werte auf ihr originäres Kerngeschäft zu übertragen und auch mit ihren Produkten gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen", meint Dr. Markus Raab, Regionaldirektor Bayern der DZ BANK AG.

Neben der Evenord-Bank präsentierte die DZ BANK ihr eigenes Nachhaltigkeits-Rating – ein Instrument zur Erstellung von Nachhaltigkeitsprodukten und zur Steuerung der Eigenanlagen. Weiterhin stand der Deutsche Nachhaltigkeitskodex im Fokus des Workshops. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung informierte, anhand welcher Kriterien der Kodex erstellt wird, wie dieser als zentrales Managementinstrument genutzt werden kann und welche Auswirkungen die CSR-Berichtspflicht für die einzelnen Institute hat.  

Es freut uns, dass so viele Menschen am Thema Nachhaltigkeit interessiert sind und dass unser Geschäftsmodell so nachhaltig Anklang findet.  

 

Evenord-Bank wurde als erste Universalbank Deutschlands in den Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2017 aufgenommen

28.06.2017

Nachhaltige Anlagen und Investments spielen in Deutschland eine immer wichtigere Rolle. Wie der aktuelle Marktbericht des FNG – Forum Nachhaltige Geldanlagen ausweist, sind Finanzprodukte, bei denen klassische Kriterien wie Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit durch ökologische und soziale Aspekte ergänzt werden, im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf knapp 157 Milliarden Euro angewachsen. Bei nachhaltigen Anlagestrategien hat das gesellschaftliche Engagement, insbesondere der Dialog mit Unternehmen zu Nachhaltigkeitsfragen, an Bedeutung gewonnen.

Wir freuen uns, dass die Evenord-Bank in diesem Jahr erstmalig und als einzige Universalbank in den Marktbericht des FNG aufgenommen wurde. Gesellschaftliche Verantwortung, werteorientierte Führung und Nachhaltigkeit sind Themen, die als essenzielle Bestandteile fest in der Geschäftsstrategie der Evenord-Bank verankert sind. Durch den e-Ethikkodex, der Förderkriterien sowie den e-Ethikfilter beinhaltet, werden Geschäfte explizit abgelehnt, wenn diese gegen Ausschlusskriterien oder Werte verstoßen. Berücksichtigt werden beispielsweise Kriterien wie Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen, Diskriminierung oder kontroverses Umweltverhalten. Gleichzeitig ermöglicht das e-Prinzip dem Kunden, selbst zu entscheiden, in welchen der drei Bereiche (Mensch, Umwelt, regionale Wirtschaft) das angelegte Geld investiert werden soll.  Somit fördert die Evenord-Bank auf Basis ihres Wertesystems aktiv positive Effekte für die Gesellschaft.

Zum Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2017

biallo.de Filial-Girokonten Test 2017

19.06.2017

Das unabhängige Vergleichsportal „biallo.de - Das Online Magazin für Ihr Geld“ hat unser e-Privatkonto Individuell mit 4,7 von 5 möglichen Punkten ausgezeichnet. Verglichen wurden dabei mehr als 1.400 regionale Institute.

Täglich kommen neue Finanzprodukte auf den Markt. Die Vielfalt hat Vorteile, bringt aber auch Schattenseiten mit sich wie beispielsweise das schnelle Finden von fairen und transparenten Bankprodukten. Daher hat sich der Filial-Girokonten Test von biallo.de zum Ziel gesetzt, jene Banken zu finden, die Girokonten zu fairen Bedingungen anbieten. Der Fokus der Untersuchung lag auf Kosten und Gebühren. Der „biallo Produktcheck“ stellt für den Verbraucher eine Erleichterung bei der Auswahl und dem Vergleich von Girokonten dar.

Wir bedanken uns für die Wertschätzung und sind motiviert, für unsere Kunden und Geschäftspartner den Weg eines fairen Bankgeschäfts konsequent weiterzugehen.

Weitere Informationen zum biallo.de Filial-Girokonten Test 2017 finden Sie hier.  

 

Kohlekraftwerke ade? Entscheiden Sie mit!

09.06.2017

Der Ethikfilter der Evenord-Bank steht derzeit auf dem Prüfstand. Genügen die definierten Ausschlusskriterien den Ansprüchen unserer Kunden und Mitarbeiter auch heute noch? Um das herauszufinden und den Ethikfilter auf aktuelle Wertvorstellungen auszurichten, führen wir derzeit eine Kundenumfrage durch, denn wir wollen wissen, welche Werte Ihnen heute wichtig sind.

Nehmen Sie jetzt online an der Umfrage teil: www.evenordbank.wertemanagement.biz

Bereits seit dem 1. März 2015 gilt der Ethikfilter für Wertpapieranlagen der Evenord-Bank. In der damals vorangegangenen Kunden- und Mitarbeiterbefragung wurde analysiert, in welchen Geschäftsbereichen die Befragten aufgrund ihrer eigenen Wertevorstellungen keine Wertpapieranlagen tätigen würden. Bereiche, die eine mehrheitliche Ablehnung erfahren haben, wurden als Ausschlusskriterien innerhalb des Ethikfilters definiert.

Die Überprüfung von Anlageentscheidungen auf die Vereinbarkeit mit den Ausschlusskriterien basiert neben eigenen Recherchen und Zusammenarbeit mit Wirtschaftsethikern auf regelmäßigen Ratings der unabhängige Rating-Agentur oekom research AG, die seit 1993 Unternehmen, Branchen und Länder nach ökologischen, sozialen und kulturellen Aspekten bewertet.

Deutschlands Kundenchampions 2017 - Evenord-Bank auf dem 1. Platz

12.05.2017

Im Wettbewerb um Deutschlands Kundenchampions 2017 erreicht die Evenord-Bank den 1. Platz. „Unser Dank geht an alle Kunden und insbesondere an diejenigen, die uns aktiv durch die telefonische Kundenbefragung unterstützt haben. Zudem danken wir allen Mitarbeitern herzlich, denn ohne sie wäre unser höchstpersönlicher Service, gerade in Zeiten der Niedrigzinspolitik, nicht möglich.“, so Horst Schneider, Vorstandsvorsitzender der Evenord-Bank.

Bereits seit 2009 nimmt die Evenord-Bank regelmäßig an dem unabhängigen Wettbewerb teil, um die Servicequalität zu überprüfen sowie sich kontinuierlich zu verbessern und wird hierdurch ausgezeichnet. In dem deutschlandweiten Wettbewerb um Deutschlands Kundenchampions werden Kunden des jeweiligen Unternehmens zu deren Zufriedenheit befragt. Anhand der gewonnenen Daten kann die Kundenbeziehungsqualität ermittelt werden. Initiiert wird der Wettbewerb von der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. und der forum! GmbH.

Vorstandsmitglied Karlheinz Lorenz der den Preis entgegen nahm freut sich gerade in der aktuellen Zeit, in der die Banken aufgrund der Zinspolitik stark in der Kritik stehen, umso mehr über die außergewöhnlich hohe Fan-Quote von 54% (Ø 32 %). „Die bisher erreichten Fan-Quoten zeigen, dass unsere Kunden außerordentlich zufrieden mit unserer Bank sind und die Qualität der Kundenbeziehung als sehr hoch einzustufen ist.“, so Karlheinz Lorenz, Vorstandsmitglied der Evenord-Bank.

Die Evenord-Bank ist sehr stolz auf die Auszeichnung und sieht diese als Bestätigung ihrer täglichen Arbeit. Das sehr gute Ergebnis motiviert dazu, auch beim nächsten Wettbewerb um Deutschlands Kundenchampions wieder ein herausragendes Ergebnis zu erzielen.

Zu den Ergebnissen von Deutschlands Kundenchampions

 

Evenord-Bank bewirbt sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017

Kreditinstitute im Nachhaltigkeitsvergleich

Ihre Evenord-Bank jetzt auch auf Facebook vertreten

Evenord-Bank ab sofort online bewerten

Offener Brief von CRIC, FNG, ÖGUT und ökofinanz-21 anlässlich der deutschen G20-Präsidentschaft

Flashmob „Ode an die Freude“ auf ARTE

03.03.2017

Die Begeisterung über den Flashmob „Ode an die Freude“ hält weiter an.

Am 14.03.2017 werden Ausschnitte unseres Nürnberger Flashmobs aus dem Jahr 2014 in der ARTE Produktionsreihe „Ach, Europa!“ um 20:15 Uhr ausgestrahlt. In dieser Folge geht es unter anderem um die weltweite Popularität der Neunten Symphonie von Beethoven, auch als Hymne für Europa bekannt.

Der Flashmob „Ode an die Freude“ vor der Nürnberger Lorenzkirche drückt unsere Wertschätzung gegenüber der Metropolregion Nürnberg und deren Menschen aus. Wir freuen uns, dass das Interesse für den Flashmob weiterhin so ausgeprägt ist und Ausschnitte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Am 11. und 14. März ist die Filmreihe um 20:15 Uhr auf Arte zu sehen.

 

Sinnbilanz 2016

14.02.2017

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Sinnbilanz für das Jahr 2016 veröffentlicht wurde. Durch die Sinnbilanz erhalten Sie einen Einblick, wie sich unsere Anlage- und Kreditbestände aufgrund unseres e-Prinzips auf die drei Bereiche Mensch, Umwelt und Wirtschaft aufteilen. Auf der Aktivseite wird Ihnen die Verteilung aller ausgegebenen Finanzierungen angezeigt, während die Passivseite die Anlageentscheidungen unserer Kunden widerspiegelt.

Ziel der Sinnbilanz ist es, die Kreditvergabe anhand der Anlageentscheidungen unserer Kunden zu steuern und so deren Vorstellungen gerecht zu werden. Im Jahr 2016 haben unsere Kunden ihre Gelder verstärkt in die Bereiche Umwelt und Mensch angelegt. Dies bestätigt uns in unserem Handeln, denn immer mehr Menschen achten bei der Auswahl ihrer Finanzprodukte auf Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit. Mit unserem Produktangebot übernehmen wir so gemeinsam mit unseren Kunden gesellschaftliche Verantwortung.

>> zur Sinnbilanz 2016

 

Geld senden & anfordern – klick, klick, cash

26.01.2017

Es funktioniert so einfach wie Whats-App – aber hier geht es ums Bezahlen. Als sogenannter P2P-Dienst ist jetzt der Service „Geld senden & anfordern“ an den Start gegangen. Eingebettet ist das neue Feature in die VR-BankingApp. Somit bleibt der Zahlungsverkehr bei Ihrer Bank.

Der Messaging-Dienst macht Schluss mit faulen Ausreden: Wer abends mit Freunden Pizza essen geht und kein Bargeld mehr dabei hat, greift künftig einfach zum Smartphone und öffnet die VR-BankingApp. Mit „Geld senden & anfordern“ lassen sich Überweisungen ohne Eintippen der IBAN erledigen – bei Beträgen unter 30 Euro sogar ohne Eingabe einer TAN. Ähnlich wie man es von WhatsApp kennt, kann jeder an dem Service teilnehmen, der sich über die VR-BankingApp anmeldet. Freunde, denen man Geld schicken will, klickt man dann einfach über die Kontaktliste an, gibt den gewünschten Betrag ein – und fertig.

Wem das nicht reicht: Dem Transfer lassen sich Chatnachrichten und Fotos hinzufügen. So wird der neue Messenger gleichzeitig zum Tool für kleine Geschenke, etwa eine Einladung zum Geburtstagsessen.

Weitere Informationen zu "Geld senden & anfordern" finden Sie hier.

 

Flashmob 2014 - Ode an die Freude erreicht über 3 Millionen Aufrufe in Japan

13.01.2017

Die Begeisterung für den Flashmob – Ode an die Freude vom 14. Juni 2014 hält nicht nur in Deutschland weiter an. Am 25.11.2016 wurde der Flashmob unter dem japanischen Namen „少女がリコーダーを吹いたら凄い演奏が始まった【フラッシュモブ“ auf YouTube eingestellt, was so viel bedeutet wie „Ein Mädchen beginnt - großes Spiel nach den Klängen der Blockflöte“. Seit dieser kurzen Zeit haben bereits über 3 Millionen Menschen der japanischen Bevölkerung den Flashmob mit großem Interesse verfolgt.

Wir freuen uns, dass die Veranstaltung, welche als Zeichen der Wertschätzung für die Metropolregion Nürnberg und deren Menschen organisiert wurde, auch international an Bedeutung gewinnt.

2017

Auf ihrem Weg bestätigt: Evenord-Bank stellt ihr Geschäftsmodell den großen deutschen Genossenschaftsbanken vor

(von links) Prof. Dr. Harald Bolsinger und Vanessa Kugler (Foto: DZ BANK)

07.07.2017

Am 26. Juni 2017 referierte Vanessa Kugler, Wertebeauftragte der Evenord-Bank, gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Harald Bolsinger, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, beim dritten Nachhaltigkeits-Workshop der DZ BANK in Frankfurt zum Thema „Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil nutzen am Beispiel der Evenord-Bank“. Rund 30 Teilnehmer aus großen deutschen Genossenschaftsbanken waren vor Ort vertreten, die das Thema Nachhaltigkeit nun fokussiert in Angriff nehmen.

In ihrer Funktion als Geldgeber aber auch als Arbeitgeber stehen insbesondere regionale Kreditinstitute mehr als je zuvor in der Pflicht, ein Nachhaltigkeitsprofil zu erstellen und über relevante Themen öffentlich zu berichten. Der Nachhaltigkeits-Workshop der DZ BANK unterstützt Banken im Genossenschaftlichen Verbund der Volksbanken Raiffeisenbanken, sich über nachhaltige Themen zu informieren und auszutauschen mit dem Ziel, das Thema Nachhaltigkeit als Chance für die Zukunft zu nutzen. Die Evenord-Bank hat diese Möglichkeit und zugleich Notwendigkeit erkannt: ihre Geschäftsphilosophie mit Vorbildcharakter für die gesamte Finanzbranche basiert vollständig auf einem unternehmensethisch ausgearbeiteten Wertefundament nach dem diskursethischen Wertemanagementkreislauf von Prof. Dr. Harald Bolsinger. "Mit ihrem e-Prinzip ist es der Evenord-Bank gelungen, diese Werte auf ihr originäres Kerngeschäft zu übertragen und auch mit ihren Produkten gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen", meint Dr. Markus Raab, Regionaldirektor Bayern der DZ BANK AG.

Neben der Evenord-Bank präsentierte die DZ BANK ihr eigenes Nachhaltigkeits-Rating – ein Instrument zur Erstellung von Nachhaltigkeitsprodukten und zur Steuerung der Eigenanlagen. Weiterhin stand der Deutsche Nachhaltigkeitskodex im Fokus des Workshops. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung informierte, anhand welcher Kriterien der Kodex erstellt wird, wie dieser als zentrales Managementinstrument genutzt werden kann und welche Auswirkungen die CSR-Berichtspflicht für die einzelnen Institute hat.  

Es freut uns, dass so viele Menschen am Thema Nachhaltigkeit interessiert sind und dass unser Geschäftsmodell so nachhaltig Anklang findet.  

Evenord-Bank wurde als erste Universalbank Deutschlands in den Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2017 aufgenommen

28.06.2017

Nachhaltige Anlagen und Investments spielen in Deutschland eine immer wichtigere Rolle. Wie der aktuelle Marktbericht des FNG – Forum Nachhaltige Geldanlagen ausweist, sind Finanzprodukte, bei denen klassische Kriterien wie Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit durch ökologische und soziale Aspekte ergänzt werden, im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf knapp 157 Milliarden Euro angewachsen. Bei nachhaltigen Anlagestrategien hat das gesellschaftliche Engagement, insbesondere der Dialog mit Unternehmen zu Nachhaltigkeitsfragen, an Bedeutung gewonnen.

Wir freuen uns, dass die Evenord-Bank in diesem Jahr erstmalig und als einzige Universalbank in den Marktbericht des FNG aufgenommen wurde. Gesellschaftliche Verantwortung, werteorientierte Führung und Nachhaltigkeit sind Themen, die als essenzielle Bestandteile fest in der Geschäftsstrategie der Evenord-Bank verankert sind. Durch den e-Ethikkodex, der Förderkriterien sowie den e-Ethikfilter beinhaltet, werden Geschäfte explizit abgelehnt, wenn diese gegen Ausschlusskriterien oder Werte verstoßen. Berücksichtigt werden beispielsweise Kriterien wie Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen, Diskriminierung oder kontroverses Umweltverhalten. Gleichzeitig ermöglicht das e-Prinzip dem Kunden, selbst zu entscheiden, in welchen der drei Bereiche (Mensch, Umwelt, regionale Wirtschaft) das angelegte Geld investiert werden soll.  Somit fördert die Evenord-Bank auf Basis ihres Wertesystems aktiv positive Effekte für die Gesellschaft.

Zum Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2017

Kohlekraftwerke ade? Entscheiden Sie mit!

09.06.2017

Der Ethikfilter der Evenord-Bank steht derzeit auf dem Prüfstand. Genügen die definierten Ausschlusskriterien den Ansprüchen unserer Kunden und Mitarbeiter auch heute noch? Um das herauszufinden und den Ethikfilter auf aktuelle Wertvorstellungen auszurichten, führen wir derzeit eine Kundenumfrage durch, denn wir wollen wissen, welche Werte Ihnen heute wichtig sind.

Nehmen Sie jetzt online an der Umfrage teil: www.evenordbank.wertemanagement.biz

Bereits seit dem 1. März 2015 gilt der Ethikfilter für Wertpapieranlagen der Evenord-Bank. In der damals vorangegangenen Kunden- und Mitarbeiterbefragung wurde analysiert, in welchen Geschäftsbereichen die Befragten aufgrund ihrer eigenen Wertevorstellungen keine Wertpapieranlagen tätigen würden. Bereiche, die eine mehrheitliche Ablehnung erfahren haben, wurden als Ausschlusskriterien innerhalb des Ethikfilters definiert.

Die Überprüfung von Anlageentscheidungen auf die Vereinbarkeit mit den Ausschlusskriterien basiert neben eigenen Recherchen und Zusammenarbeit mit Wirtschaftsethikern auf regelmäßigen Ratings der unabhängige Rating-Agentur oekom research AG, die seit 1993 Unternehmen, Branchen und Länder nach ökologischen, sozialen und kulturellen Aspekten bewertet.

Deutschlands Kundenchampions 2017 - Evenord-Bank auf dem 1. Platz

12.05.2017

Im Wettbewerb um Deutschlands Kundenchampions 2017 erreicht die Evenord-Bank den 1. Platz. „Unser Dank geht an alle Kunden und insbesondere an diejenigen, die uns aktiv durch die telefonische Kundenbefragung unterstützt haben. Zudem danken wir allen Mitarbeitern herzlich, denn ohne sie wäre unser höchstpersönlicher Service, gerade in Zeiten der Niedrigzinspolitik, nicht möglich.“, so Horst Schneider, Vorstandsvorsitzender der Evenord-Bank.

Bereits seit 2009 nimmt die Evenord-Bank regelmäßig an dem unabhängigen Wettbewerb teil, um die Servicequalität zu überprüfen sowie sich kontinuierlich zu verbessern und wird hierdurch ausgezeichnet. In dem deutschlandweiten Wettbewerb um Deutschlands Kundenchampions werden Kunden des jeweiligen Unternehmens zu deren Zufriedenheit befragt. Anhand der gewonnenen Daten kann die Kundenbeziehungsqualität ermittelt werden. Initiiert wird der Wettbewerb von der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. und der forum! GmbH.

Vorstandsmitglied Karlheinz Lorenz der den Preis entgegen nahm freut sich gerade in der aktuellen Zeit, in der die Banken aufgrund der Zinspolitik stark in der Kritik stehen, umso mehr über die außergewöhnlich hohe Fan-Quote von 54% (Ø 32 %). „Die bisher erreichten Fan-Quoten zeigen, dass unsere Kunden außerordentlich zufrieden mit unserer Bank sind und die Qualität der Kundenbeziehung als sehr hoch einzustufen ist.“, so Karlheinz Lorenz, Vorstandsmitglied der Evenord-Bank.

Die Evenord-Bank ist sehr stolz auf die Auszeichnung und sieht diese als Bestätigung ihrer täglichen Arbeit. Das sehr gute Ergebnis motiviert dazu, auch beim nächsten Wettbewerb um Deutschlands Kundenchampions wieder ein herausragendes Ergebnis zu erzielen.

Zu den Ergebnissen von Deutschlands Kundenchampions

 

Evenord-Bank bewirbt sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017

Kreditinstitute im Nachhaltigkeitsvergleich

Ihre Evenord-Bank jetzt auch auf Facebook vertreten

Evenord-Bank ab sofort online bewerten

Offener Brief von CRIC, FNG, ÖGUT und ökofinanz-21 anlässlich der deutschen G20-Präsidentschaft

Flashmob „Ode an die Freude“ auf ARTE

03.03.2017

Die Begeisterung über den Flashmob „Ode an die Freude“ hält weiter an.

Am 14.03.2017 werden Ausschnitte unseres Nürnberger Flashmobs aus dem Jahr 2014 in der ARTE Produktionsreihe „Ach, Europa!“ um 20:15 Uhr ausgestrahlt. In dieser Folge geht es unter anderem um die weltweite Popularität der Neunten Symphonie von Beethoven, auch als Hymne für Europa bekannt.

Der Flashmob „Ode an die Freude“ vor der Nürnberger Lorenzkirche drückt unsere Wertschätzung gegenüber der Metropolregion Nürnberg und deren Menschen aus. Wir freuen uns, dass das Interesse für den Flashmob weiterhin so ausgeprägt ist und Ausschnitte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Am 11. und 14. März ist die Filmreihe um 20:15 Uhr auf Arte zu sehen.

 

Sinnbilanz 2016

14.02.2017

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Sinnbilanz für das Jahr 2016 veröffentlicht wurde. Durch die Sinnbilanz erhalten Sie einen Einblick, wie sich unsere Anlage- und Kreditbestände aufgrund unseres e-Prinzips auf die drei Bereiche Mensch, Umwelt und Wirtschaft aufteilen. Auf der Aktivseite wird Ihnen die Verteilung aller ausgegebenen Finanzierungen angezeigt, während die Passivseite die Anlageentscheidungen unserer Kunden widerspiegelt.

Ziel der Sinnbilanz ist es, die Kreditvergabe anhand der Anlageentscheidungen unserer Kunden zu steuern und so deren Vorstellungen gerecht zu werden. Im Jahr 2016 haben unsere Kunden ihre Gelder verstärkt in die Bereiche Umwelt und Mensch angelegt. Dies bestätigt uns in unserem Handeln, denn immer mehr Menschen achten bei der Auswahl ihrer Finanzprodukte auf Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit. Mit unserem Produktangebot übernehmen wir so gemeinsam mit unseren Kunden gesellschaftliche Verantwortung.

>> zur Sinnbilanz 2016

 

Geld senden & anfordern – klick, klick, cash

26.01.2017

Es funktioniert so einfach wie Whats-App – aber hier geht es ums Bezahlen. Als sogenannter P2P-Dienst ist jetzt der Service „Geld senden & anfordern“ an den Start gegangen. Eingebettet ist das neue Feature in die VR-BankingApp. Somit bleibt der Zahlungsverkehr bei Ihrer Bank.

Der Messaging-Dienst macht Schluss mit faulen Ausreden: Wer abends mit Freunden Pizza essen geht und kein Bargeld mehr dabei hat, greift künftig einfach zum Smartphone und öffnet die VR-BankingApp. Mit „Geld senden & anfordern“ lassen sich Überweisungen ohne Eintippen der IBAN erledigen – bei Beträgen unter 30 Euro sogar ohne Eingabe einer TAN. Ähnlich wie man es von WhatsApp kennt, kann jeder an dem Service teilnehmen, der sich über die VR-BankingApp anmeldet. Freunde, denen man Geld schicken will, klickt man dann einfach über die Kontaktliste an, gibt den gewünschten Betrag ein – und fertig.

Wem das nicht reicht: Dem Transfer lassen sich Chatnachrichten und Fotos hinzufügen. So wird der neue Messenger gleichzeitig zum Tool für kleine Geschenke, etwa eine Einladung zum Geburtstagsessen.

Weitere Informationen zu "Geld senden & anfordern" finden Sie hier.

 

Flashmob 2014 - Ode an die Freude erreicht über 3 Millionen Aufrufe in Japan

13.01.2017

Die Begeisterung für den Flashmob – Ode an die Freude vom 14. Juni 2014 hält nicht nur in Deutschland weiter an. Am 25.11.2016 wurde der Flashmob unter dem japanischen Namen „少女がリコーダーを吹いたら凄い演奏が始まった【フラッシュモブ“ auf YouTube eingestellt, was so viel bedeutet wie „Ein Mädchen beginnt - großes Spiel nach den Klängen der Blockflöte“. Seit dieser kurzen Zeit haben bereits über 3 Millionen Menschen der japanischen Bevölkerung den Flashmob mit großem Interesse verfolgt.

Wir freuen uns, dass die Veranstaltung, welche als Zeichen der Wertschätzung für die Metropolregion Nürnberg und deren Menschen organisiert wurde, auch international an Bedeutung gewinnt.

2016

Wunsch und Wirklichkeit von Markenversprechen im Finanzdienstleistungsbereich

Experten stehen Rede und Antwort zur Marketingethik

(von li.) Oliver Kruse, Vanessa Kugler (Wertebeauftragte Evenord-Bank), Horst Schneider (Vorstandsvorsitzender Evenord-Bank) und Professor Dr. Harald Bolsinger (Foto FHWS)

12.12.2016

Der Vorstandsvorsitzende der Evenord-Bank, Horst Schneider, diskutierte im Dezember mit den Studierenden des Masterstudienganges Marken- und Medienmanagement (M3ve) der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, wie Bankstrategie, moralische Forderungen der Gesellschaft, werteorientierte Mitarbeiterführung und glaubwürdige Markenwahrnehmung in Einklang gebracht werden können.

Die Evenord-Bank hat 2009 ein Wertemanagementsystem auf Basis des Wertemanagementkreislaufs von Professor Dr. Harald Bolsinger erarbeitet und eingeführt. Der Marketingexperte Oliver Kruse berichtete von Herausforderungen und ethischen Dilemmata der konsequenten Umsetzung von Markenkernwerten im Finanzdienstleistungsbereich. Die Studierenden konnten aus erster Hand erfahren, welchen Stellenwert die sichtbare Unternehmenskultur als langfristig wirksames Differenzierungsmerkmal in Märkten mit homogenen Vertrauensgütern hat.

„Starke Werte geben Menschen Orientierung, verschaffen Marken Profil und signalisieren Glaubwürdigkeit“, unterstreicht der Würzburger Wirtschaftsethiker Profesor Dr. Bolsinger, Dekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der FHWS und verantwortliche Lehrperson für die verpflichtende Veranstaltung Ethik und Wertemanagement im genannten Masterstudiengang die Wichtigkeit von Marketing-Ethikgrundlagen. Niemand könne wirksames Marken- und Medienmanagement betreiben, ohne sich professionell mit Werten beschäftigt zu haben.

 

Flashmob 2014 – Ode an die Freude erreicht 3,2 Millionen Grenze bei YouTube

25.11.2016

Die Begeisterung für den Flashmob vom 14. Juni 2014 hält an. Bereits 3,2 Millionen Menschen haben das Video auf YouTube angesehen. Wir freuen uns über das nach wie vor große Interesse. Mit der Organisation der Veranstaltung signalisiert die Evenord-Bank die Wertschätzung gegenüber der Metropolregion Nürnberg und deren Menschen. 

Das Video zum Flashmob finden Sie auf YouTube unter dem Namen „Flashmob Nürnberg 2014 – Ode an die Freude“.

Unternehmensethische Vertriebsaktivitäten der Evenord-Bank ausgezeichnet

11.11.2016

Das Versicherungsmagazin, Bankmagazin und das Institut ServiceValue untersuchten deutschlandweit Finanzvertriebe, im Rahmen des Wettbewerbs "Vorbildlicher Finanzvertrieb 2016".  

Aufgrund der unternehmensethischen und werteorientierten Vertriebsstrukturen sowie Vertriebsaktivitäten konnte die Evenord-Bank die renommierte Auszeichnung "Vorbildlicher Finanzvertrieb 2016“ gewinnen. 

Eine unabhängige Expertenjury bewertete die Teilnehmer anhand mehrerer Kriterien. Diese umfassten die Bereiche Vertriebsstruktur und Vertriebsaktivitäten, wobei ein besonderer Fokus auf Nachhaltigkeit und Ethik gelegt wurde. Diesen nachhaltigen Ansatz verfolgt die Evenord-Bank über alle Bereiche des Unternehmens hinweg.

Die Preisverleihung fand Mitte November 2016 in Frankfurt statt. Die Evenord-Bank freut sich sehr über diese Anerkennung.

Weitere Informationen zum Wettbewerb "Vorbildlicher Finanzvertrieb 2016" finden Sie hier

 

Handelsblatt berichtet bundesweit über Evenord-Bank

16.08.2016

Mehr Umsatz, mehr Gewinn – mehr Rendite, mehr Vermögen, kurz: mehr Wachstum. Dies sind die verbreiteten Maximen in der Wirtschafts- und Finanzwelt. Im Handelsblatt Business-Briefing Nachhaltige Investments Nr. 8 vom 12.08.2016 berichtet Susanne Bergius in ihrem Artikel "Konventionelle Bank legt den Schalter um" über ein nachhaltigkeitsorientiertes Bankgeschäft bei der Evenord-Bank.

In diesem Zusammenhang schreibt die Autorin einen zweiseitigen Artikel über das unternehmensethische sowie werteorientierte Geschäftsmodell der Evenord-Bank und nennt dieses als vorbildliches Praxisbeispiel für die gesamte Branche. Ausführlich beschreibt sie, wie die Evenord-Bank auf Grundlage ihrer ethischen Prinzipien gemeinsam mit ihren Kunden Verantwortung für die Gesellschaft übernimmt.

Den gesamten Artikel des Handelsblatt Magazins „Business Briefing" können Sie hier nachlesen.     

© Handelsblatt GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

 

Geschäfts- und Verantwortungsbericht 2015

10.08.2016

Der Geschäftsbericht der Evenord-Bank eG-KG steht nun für Sie online zum Download zur Verfügung. Dort können Sie mehr über den Weg und die Entwicklungen der Evenord-Bank im Jahr 2015 erfahren.

Unser Geschäftsbericht beinhaltet auch unseren Verantwortungsbericht für das Jahr 2015. In diesem finden Sie unter anderem interessante Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie, Umwelt- und Klimaschutz sowie der gesellschaftlichen Verantwortung der Evenord-Bank.

>> zum Geschäftsbericht

 

Problemlos Bargeld abheben auch ohne EC-Karte

25.07.2016

Über die VR-mobileCash App können Sie ab sofort jederzeit Bargeld an unseren Geldautomaten mit dem Smartphone abheben, auch ohne Ihre EC-Karte. VR-mobileCash ist ein sicheres und manipulationsgeschütztes Verfahren. Bei der erstmaligen Anmeldung zur mobilen Auszahlung generiert das System eine einmalige App-Identifikationsnummer, welche sicherstellt, dass die mobile Auszahlung nicht manipuliert oder von einem anderen Smartphone durchgeführt werden kann. Nutzen können Sie diese Funktion bundesweit an allen Geldautomaten der teilnehmenden Banken der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken.

Weitere Informationen zu VR-mobileCash erhalten Sie hier.

 

Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik stellt das Geschäftsmodell der Evenord-Bank eG-KG als vorbildliches Praxisbeispiel heraus

15.07.2016

Verantwortungsvolle Unternehmensführung (Corporate Responsibility) gewinnt in der deutschen Unternehmenspraxis seit einigen Jahren zunehmend an Bedeutung. In der Ausgabe 01/2016 der Online Zeitschrift des dnwe „forum wirtschaftsethik“ beschäftigt sich das Deutsche Netzwerk für Wirtschaftsethik intensiv mit dieser Thematik.

Corporate Responsibility bezeichnet nach weltweiter Übereinkunft das verantwort­liche unternehmerische Handeln in den operativen und strategischen Kernprozessen des Unternehmens, das heißt in der gesamten Wertschöpfungskette. Unternehmen müssen heutzutage ihre Handlungen auch gegenüber einer externen Instanz (z. B. einem Verhaltens­kodex oder einem Standard) verantworten, letztlich aber vor allem vor sich selbst. Handlungen, die man persönlich verantworten kann und zu denen man persönlich steht, ge­ben einem ein gutes Gefühl. Die Herausforderung der persönlichen Personalarbeit besteht nun darin, durch die entsprechende Wahl des eigenen Ge­schäftsmodells beziehungsweise des Unternehmens dieje­nige Kultur, Führung, Anerkennung etc. zu wählen, die es ermöglicht, unternehmerische und persönliche Werte in Einklang und damit den kategorischen Imperativ zur Entfaltung zu bringen.  

Der Herausgeber des Online Magazins „forum wirtschaftsethik“ erkannte, dass sich die Evenord-Bank bereits seit dem Jahr 2009 intensiv mit der Thematik Corporate Responsibiity sowie Wertemanagement beschäftigt und diese erfolgreich in das Geschäftsmodell integriert hat. Aus diesem Grund veröffentlicht das Online Magazin, in einem zweiseitigen Artikel das Geschäftsmodell der  Evenord-Bank als vorbildliches Praxisbeispiel für sämtliche Branchen. Den gesamten veröffentlichten Artikel „Evenord-Bank eG-KG – Gibt es eine Ethik im Bankgeschäft“ können Sie hier in der PDF Datei einsehen.

 

Zertifizierte Beratung im Bereich nachhaltiges Investment - Erfolgreicher Abschluss des Lehrgangs zum „ecoanlageberater“

30.06.2016

Im Februar startete für fünf unserer Mitarbeiter/innen der Fernlehrgang zum offiziellen Fachberater für Nachhaltiges Investment, dem „ecoanlageberater“. Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer/innen den Lehrgang erfolgreich abschließen konnten und die Kunden der Evenord-Bank jetzt noch besser im Bereich nachhaltiges Investment beraten können. Der Lehrgang schulte die Mitarbeiter/innen umfassend über nachhaltige Geldanlagen und vermittelte Kenntnisse, um im Hinblick auf den Markt Finanzprodukte sachgerecht zu bewerten und Interessenten qualifiziert zu beraten. Es wurden dabei beispielsweise Fragen zu Wirkung, Sinn, Merkmalen und Kriterien eines nachhaltigen Investments beantwortet.

Die Zertifizierung, die vom unabhängigen Magazin für nachhaltige Geldanlagen, dem ECOreporter, initiiert wird, ergänzt den hohen Qualitätsstandard der Evenord-Bank und erweitert das Angebot an nachhaltigen Produkten. Die Bank freut sich, ihren Kunden diesen Mehrwert bieten zu können.

 

„EFQM Recognised for Excellence 4 star“ sowie “oekom PrimeStatus” zeichnen Geschäftsmodell aus

23.06.2016

Im Wettbewerb um den Deutschen Excellence Preis erreichte die Evenord-Bank aus dem Stand heraus ein hervorragendes Ergebnis. Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. zeichnete die Universalbank mit dem „EFQM Recognised for Excellence 4 star“ aus.

Mitte April besuchten fünf geschulte Assessoren eine Woche lang die Hauptstelle in Nürnberg und die Filiale Fürth, um sich persönlich einen Eindruck zu verschaffen. Auf Grundlage  der vorangegangenen Bewerbung und der intensiven Interviews vor Ort, analysierten und bewerteten die Assessoren unsere Bank. Das Ergebnis zeichnet die Bank zu einem der exzellentesten Unternehmen in ganz Deutschland aus. Dies bestätigt erneut, dass Qualität und gesellschaftliche Verantwortung hier sehr ernst genommen werden. Aus Sicht der Assessoren hat die Evenord-Bank zweifelsohne einen Vorbildcharakter für die gesamte Finanzbranche und wird aufgrund des herausragenden Ergebnisses Mitte des Jahres im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin gesondert ausgezeichnet.

Außerdem können wir mit Freude mitteilen, dass die Evenord-Bank im März 2016 von der weltweit führenden Nachhaltigkeitsratingagentur oekom research AG mit dem „oekom PrimeStatus“ ausgezeichnet wurde. Die Evenord-Bank – mit einem unternehmensethischen Geschäftsmodell – wurde mit dem Ergebnis „C“ geratet. Als einzige regionale, genossenschaftlich geprägte Bank im Verbund der Volks- und Raiffeisenbanken erhält die Evenord-Bank diesen Status und zählt damit zu einer der nachhaltigsten Banken in ganz Deutschland. In ihrem Rating beurteilte oekom research die soziale und ökologische Performance im Rahmen des Corporate Ratings.

Die Vorstände und Mitarbeiter der Evenord-Bank sind sehr stolz auf die Auszeichnungen  „EFQM Recognised for Excellence 4 star“ sowie „oekom PrimeStatus“ und sehen diese als Bestätigung aber auch als Anreiz zur weiteren Verbesserung, im Hinblick auf Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Verantwortung und Innovation.

 

Banken, die andere Wege gehen

21.06.2016

Die Banken stellen oft ihr soziales und ökologisches Engagement in den Vordergrund. Jedoch nicht selten ist es der Fall, dass die Banken nicht gerne über ihre Finanzierungen von Atomkraftwerken, Investitionen in Rüstungsunternehmen oder die Kohleindustrie reden. Das musste auch der Verein „urgewald e.V.“ feststellen. Doch genau hier muss Transparenz gegenüber der Kunden herrschen. Der Kunde muss die Möglichkeit haben sich entscheiden zu können wofür sein angelegtes Geld weiterverwendet wird. Das hat auch die Evenord-Bank früh erkannt und seit 2011 aktiv an der Verwirklichung des Konzeptes einer nachhaltigen Bank gearbeitet.

Die Frage des Kunden: „Was macht die Bank mit meinem Geld?“ nimmt einen immer größeren Platz ein. Das ist ein wichtiger und notwendiger Wandel in der Gesellschaft. Solide Produkte und ein bodenständiges Geschäft werden laut „urgewald“ als immer attraktiver angesehen. Die Universalbanken mit nachhaltigem Charakter, zu der auch die Evenord-Bank zählt, nehmen im jetzigen Moment noch eine Nischenposition ein. Ein Wachstum ist aufgrund der Entwicklungen der letzten Jahre und ein Zuwachs der moralischen Anforderungen an die Banken vorhersehbar.

Auf Basis der gelebten Wertekultur sind bei der Evenord-Bank sämtliche Kundengespräche auf  Augenhöhe sowie transparent. Für die Kunden besteht die Auswahlmöglichkeit, ob sie in den Bereich Mensch, Umwelt oder Zukunft investieren möchten. Somit ist garantiert, dass der Kunde weiß, wo sein Geld hinfließt. Durch die Ausschluss- und Förderkriterien des e-Prinzips stellt die Evenord-Bank sicher, dass man den moralischen Anforderungen der Gesellschaft gerecht wird und nachhaltig die oben genannten Bereiche fördert. Bei diesem Geschäftsmodell steht nicht der Profit im Vordergrund sondern die Moral. Alle Bankgeschäfte werden auf Basis des Wertemanagementsystems sowie des e-Ethikkodex anhand der gesellschaftlichen Vorstellungen und Erwartungen getätigt, um ein faires und nachhaltiges Geschäft zu ermöglichen.

Wir, die Evenord-Bank, können mit Stolz berichten, dass unsere Mitarbeiter aus persönlicher Überzeugung arbeiten und die Grundwerteerklärung von Grund auf verinnerlicht haben. Die Beratung erfolgt aufgrund unserer Garantieerklärung. Unsere Kundenberater haben weder Zielvorgaben noch erhalten sie monetäre Anreize wie Boni oder Provisionen. Somit wird gesichert, dass die Kunden ausschließlich die Produkte erhalten, die sie auch wirklich benötigen und für jeden klar verständlich ist, was mit dem Geld zukünftig passiert.

 

Ihr Kontowechsel zur Evenord-Bank – jetzt so einfach und schnell wie noch nie

16.06.2016

Sie haben bereits ein Girokonto bei uns eröffnet, vielleicht sogar über unsere neue Möglichkeit der Online-Legitimation und möchten dieses als ihr Hauptkonto verwenden? Nichts einfacher als das! Gemeinsam kümmern wir uns um den kompletten Umzug Ihrer Daten und Transaktionen auf Ihr neues Konto – vollautomatisch sowie kostenfrei. Innerhalb weniger Minuten und mit nur wenigen Klicks informieren Sie alle Zahlungspartner wie Arbeitgeber oder Familienkasse für die Umstellung Ihrer Bezüge, ebenso Ihre Versicherungen oder Stromversorger über die Umstellung der erteilten Einzugsermächtigungen. Auch Ihre bestehenden Daueraufträge, wie beispielsweise an den Vermieter ziehen wir für Sie um. Nie war der Kontowechsel schneller und einfacher.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner FinReach schaffen wir einen klaren Mehrwert für Sie als Kunden, denn Sie profitieren transparent, einfach und sicher. Die intuitive Bedienung des Online Kontowechsel-Services ermöglicht eine bequeme Handhabung und führt Sie zielgerichtet sowie Schritt für Schritt durch Ihren Konto-Umzug. Dabei werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt und nur mittels komplexer Verschlüsselungsprozesse übertragen.

Sind noch Fragen Ihrerseits offen geblieben? Detaillierte Informationen finden Sie hier oder im persönlichen Gespräch mit unseren Beratern.

 

Bankenaufsicht setzt auf Ethik – Evenord-Bank in ihrem Geschäftsmodell bestärkt

04.04.2016

Wir, die Evenord-Bank, begrüßen es sehr, dass die Bankenaufsicht nun einen Weg einschlägt, um Ethik in das Bankgeschäft zu integrieren. In einem Gastbeitrag „Geld und Moral“ im Handelsblatt am 18.03.2016 nimmt sich Bundesbankvorstand Dr. Andreas Dombret dem Thema des ethischen und moralischen Bankgeschäfts an.

Um die moralischen Anforderungen der Gesellschaft im Bankenbereich zu erfüllen, reichen unseres Erachtens Gesetze allein nicht aus. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble äußerte sich in der Börsen-Zeitung am 23.03.2016 zu gesetzlichen Regulierungen: „Schon bevor wir die Regulierung im Entwurf formuliert haben, ist die Lücke bereits gefunden.“ Diese Kluft kann unserer Meinung nach nur mit unternehmensethischen Prinzipien geschlossen werden. Bereits seit 2009 baut die Evenord-Bank ihre Geschäftsstrategie auf einem unternehmensethischen Modell auf. Alle Bankgeschäfte werden auf dem Wertemanagementsystem sowie dem Ethikkodex aufbauend anhand der gesellschaftlichen Vorstellungen und Erwartungen getätigt, um ein faires und nachhaltiges Geschäft zu ermöglichen. Diese Vorgehensweise stellt nicht nur ein moralisch einwandfreies Handeln sicher, es wirkt zudem risikomindernd. Gesetze und Regelungen werden durch das Wertemanagementsystem in ihrem Sinngehalt umgesetzt, was notwendig ist, um als Bank in der Zukunft bestehen zu können.

Das Zitat von Immanuel Kant „Was kann und darf ich tun?“ ist eine Frage, die sich jede Bank im unternehmensethischen Zusammenhang stellen sollte. So stellt die Evenord-Bank durch die Ausschluss- und Förderkriterien des e-Prinzips sicher, dass man den moralischen Anforderungen der Gesellschaft gerecht wird und nachhaltig die Bereiche Mensch, Umwelt und regionale Wirtschaft fördert.

Wir fühlen wir uns in unserem Handeln bestärkt und werden auch weiterhin nicht auf zahlengetriebenen Geschäftsmodellen beharren, sondern unsere zukunftsorientierte, unternehmensethische Philosophie weiter verfolgen sowie konsequent daran arbeiten, gesellschaftlichen Ansprüchen gerecht zu werden.

In Form eines Briefes an Dr. Andreas Dombret und eines Leserbriefes an das Handelsblatt hat die Evenord-Bank zu dem Gastbeitrag Stellung genommen:

Evenord-Bank führt Deutschen Nachhaltigkeitskodex ein

31.03.2016

Als erste regional tätige Bank im Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken bekennt sich die Evenord-Bank zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Laut Bundeskanzlerin Angela Merkel gewährleistet die Veröffentlichung eines Nachhaltigkeitskodex, dass Unternehmen ihr Nachhaltigkeitsengagement transparent, vergleichbar und anschaulich für Investoren und Kunden darlegen.

Da die gesamte Geschäftsstrategie der Evenord-Bank auf Nachhaltigkeit und Unternehmensethik ausgerichtet ist, berichten wir freiwillig in Form einer Entsprechenserklärung über zwanzig nichtfinanzielle Kodex-Kriterien. Hierbei werden alle Informationen zu ökologischen, sozialen und Governance Aspekten veröffentlicht. Mit diesen zwanzig Kriterien werden die Nachhaltigkeitsleistungen der Evenord-Bank für die Öffentlichkeit sichtbar. Dies ermöglicht nach außen eine transparente Einschätzung der unternehmensethischen Unternehmensleistungen. Die wesentlichen Inhalte des Nachhaltigkeitskodex der Evenord-Bank sind die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch das e-Prinzip und das Wertemanagementsystem. Diese und alle weiteren nichtfinanziellen Leistungen  werden online veröffentlicht und in einem Verantwortungsbericht auf Basis des Deutschen Nachhaltigkeitskodex präsentiert.

Die gesamte Entsprechenserklärung der Evenord-Bank zur Einführung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex können Sie online hier einsehen.

 

Bankgeschäft kann so einfach sein - ab sofort per Online-Legitimation schnell und unkompliziert Kunde bei der Evenord-Bank werden.

25.03.2016

Sie haben sich für uns als fairen Partner im Bankgeschäft entschieden und möchten unser e-Privatkonto, das e-Sparbuch oder unser e-Tagesgeld nutzen? Wir bei der Evenord-Bank möchten Ihnen auf einfache und unkomplizierte Art und Weise ermöglichen, Kunde bei uns zu werden. Ab sofort bieten wir Ihnen deshalb die Möglichkeit, sich direkt online per Video-Ident-Verfahren zu legitimieren. Sie benötigen dazu lediglich ein Smartphone, Tablet oder anderes internetfähiges Endgerät mit Webcam und Internetverbindung sowie Ihren Ausweis. Die häufig zeitaufwendige Legitimation bei uns vor Ort bzw. per Postident-Verfahren entfällt so für Sie. Außerdem sind Sie nicht mehr an die Öffnungszeiten einer Post-Filiale oder eines Bankschalters gebunden.

Mit unserem Partnerdienst WebID solutions ist die Identifizierung im Internet per Videokonferenz für Sie besonders einfach, schnell und sicher. Das Verfahren ist für Sie kostenlos und dauert nur ca. 3-5 Minuten. Selbstverständlich entspricht dieser Prozess den Anforderungen des Geldwäschegesetzes und die Sicherheit Ihrer Daten bei der Legitimation wird durch die verwendeten Verschlüsselungsverfahren gewährleistet. Diese entsprechen den höchsten technischen Standards.

Haben Sie weitere Fragen zur Online-Legitimierung? Antworten finden sie hier oder jederzeit im Gespräch mit unseren Beratern.

 

Mehrwert für den Kunden durch zertifizierte ecoanlageberater

01.03.2016

In einem nachhaltigen Bankgeschäft ist es essenziell, dass die Investments mit den Wertevorstellungen der Bank und der Kunden übereinstimmen. Das unternehmensethische Konzept der werteorientierten Unternehmensführung verfolgt die Evenord-Bank seit dem Jahr 2009 und entwickelte dieses 2015 konsequent weiter mit ihrem e-Prinzip. Die Bank und ihre Mitarbeiter berücksichtigen bei sämtlichen Geschäften ökologische und soziale Aspekte und übernehmen gemeinsam mit ihren Kunden Verantwortung für die Gesellschaft.

Um einen Mehrwert für die Kunden zu schaffen, qualifizieren sich nun fünf Mitarbeiter der Evenord-Bank bei einem dreimonatigen Fernlehrgang zum offiziellen Fachberater für Nachhaltiges Investment, dem „ecoanlageberater“. Der Auftaktworkshop am 27. Februar sowie die weiteren Seminare finden in den Räumen der Evenord-Bank statt. Die Mitarbeiter der Bank erweitern hier ihre Kenntnisse zu den Themengebieten nachhaltige Depots und deren Marktchancen, Bewertung nachhaltiger Aktien, nachhaltiges Investment im gesellschaftlichen Kontext und Nachhaltigkeit als Geldanlagekonzept. Die Zertifizierung bescheinigt die umfassenden Kenntnisse der Anlageberater über den Markt des nachhaltigen Investments, um die Kunden sachgerecht und qualifiziert über solche  Finanzprodukte zu beraten.

 

Flashmob – Ode an die Freude erreicht 2 Millionen Views bei YouTube

17.02.2016

Am 14. Juni 2014 veranstaltete die Evenord-Bank Nürnberg gemeinsam mit der Philharmonie und dem Hans-Sachs-Chor Nürnberg einen Flashmob zu Beethovens „Ode an die Freude“. Passanten und Touristen blieben interessiert stehen, als ein Mädchen anfing, eine Melodie mit der Flöte zu spielen. Am Ende des klassischen Liedes stand ein ganzes Orchester mit Chor an der Nürnberger Lorenzkirche und begeisterte die Menschen.

Nicht nur am Tag der Veranstaltung sorgte das Event für Aufsehen. Die Begeisterung hielt an und so erreichte der Flashmob auf YouTube nun die 2 Millionen Grenze. So viele Menschen aus der ganzen Welt haben das Video bereits angeklickt, angeschaut und mit tollen Kommentaren versehen.

Der Flashmob ist auf YouTube unter dem Namen „Flashmob Nürnberg 2014 – Ode an die Freude“ zu finden.

Die Veranstaltung wurde von der Evenord-Bank aus Wertschätzung gegenüber der Metropolregion Nürnberg und deren Menschen organisiert. Sehen Sie selbst:

Ethisches Lernen in einer Universalbank

29.01.2016

Die Evenord-Bank eG-KG hat ein interessantes Geschäftsmodell: Die Homepage wirbt mit den Begriffen e-Wertekultur, e-Prinzip, e-Ethikkodex. Ein Zertifikat vom Zentrum für Wirtschaftsethik weist ein auditiertes Wertemanagement-System aus und seit Beginn des Jahres 2016 trägt die Bank das Siegel eines GOLD-Partners der Fairness-Stiftung.

Für das von den Lehrstühlen für Moraltheologie und Pädagogik (Universität Regensburg) organisierte Seminar „Ethisches Lernen in Unternehmen“ waren dies Gründe genug, um eine Exkursion nach Nürnberg vorzunehmen. Rund 20 Studierende der Fächer Pädagogik, Theologie und Psychologie beschäftigten sich zunächst mit den theoretischen Grundlagen des ethischen Lernens und den internationalen unternehmensethischen Standards. Wie ethisches Lernen im beruflichen Alltag eines Unternehmens umzusetzen ist, dafür wurde die Evenord-Bank in Nürnberg ausgewählt.

In Absprache mit der dortigen Wertebeauftragten Vanessa Kugler konzipierten die Professoren Hans Gruber und Bernhard Bleyer einen Seminartag zur Anwendung des Gelernten. Unterstützt wurde das Vorhaben durch das Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden.

Ausgehend von unterschiedlichen Zielgruppen wie der Personal- oder Kreditabteilung sowie den Themenbereichen Baufinanzierung oder Wertpapier-Investments entwarfen die Studierenden eigene Fortbildungskonzepte zu ethischen Dilemmasituationen, die im Alltag einer Bank zu bewältigen sind. Die kreativen Ansätze zum ethischen Lernen in einer Universalbank wurden schließlich unter dem Beisein des Vorstandsvorsitzenden Horst Schneider präsentiert.

 

Fairness-Stiftung – Evenord-Bank ist offizieller Fairness-Partner GOLD

04.01.2016

Ein Fairness-Bewusstsein in die Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur, Sport und Medien zu integrieren, ist das oberste Ziel der Fairness-Stiftung gGmbH (www.fairness-stiftung.de). Um dies zu erreichen, unterstützt die Initiative Unternehmen in ihrem Geschäftsalltag und zeichnet diese mit einem Fairness-Siegel aus. Partner dieser Initiative vernetzen sich in einem Fairness-Experten-Netzwerk, profitieren und lernen dadurch voneinander.

Die Evenord-Bank hat schon vor Jahren erkannt, dass Fairness ein unerlässlicher Erfolgsfaktor im Geschäftsalltag ist. Dieser Wert ist in der ethischen Grundwerteerklärung des Unternehmens seit 2011 fest verankert und wird von allen Beteiligten gelebt und praktiziert. Die Mitarbeiter, Führungskräfte und der Vorstand stehen fair füreinander ein und respektieren sich gegenseitig. Ein faires Geschäft resultiert für die Evenord-Bank daraus, wenn zwischen dem Kunden und der Bank vollständige Transparenz herrscht und Informationsasymmetrien abgebaut werden. Mit Hilfe eines intensiven Prüfungsprozesses, der sich auf die Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter und die Gesellschaft bezieht, prüft die Fairness-Stiftung anhand von bestimmten Kriterien ob die Voraussetzungen einer Partnerschaft erfüllt werden. Die Evenord-Bank stellte bei der Fairness-Stiftung einen Antrag diesen Prüfprozess zu durchlaufen und ist sehr stolz bekannt zu geben, dass sie seit 1. Januar 2016 ein offizieller GOLD-Partner der Fairness-Stiftung ist. Wir haben laut der Fairness-Stiftung einen hohen Stand an Fairness-Qualität erreicht, was Leitlinien, Vorgaben, Wertekanon usw. sowie deren Realisierungsgrad betrifft.

Der Fairness-Status GOLD wird nur vergeben, wenn die Fairness-Qualität mit mindestens 75% als "sehr fair" und "fair" über alle Parameter hinweg beurteilt wird.

2015

Evenord-Bank bewirbt sich für den Ludwig-Erhard-Preis 2016

28.12.2015

Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (www.ilep.de) verleiht in Kooperation mit der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ auch im Jahr 2016 den Ludwig-Erhard-Preis. Alle Unternehmen, die sich dafür bewerben, werden von einem Assessorenteam intensiv geprüft und bewertet. Die Bewertungsgrundlage des Deutschen Excellence Preises ist das EFQM-Modell eines jeden Unternehmens – EFQM steht für European Foundation for Quality Management. Es gilt als international anerkanntes Instrument zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems sowie zur ganzheitlichen Unternehmenssteuerung. 

Die Evenord-Bank wird seit mehreren Jahren nach dem Excellence Modell geführt und kann einen sehr hohen Qualitätsstandard nachweisen. Dieses Qualitätsmanagementmodell, geprägt durch die e-Wertekultur und das e-Prinzip, ist das zentrale Element der nachhaltigen und werteorientierten Unternehmensführung. Hier wird eine ethische Wertekultur mit einer fairen und transparenten Produktpolitik verbunden. Die Bank übernimmt gemeinsam mit dem Kunden gesellschaftliche Verantwortung und wird dauerhaft ein integrierter Teil der Gesellschaft. „Die verfolgte Strategie ist sowohl nachhaltig und zukunftsträchtig als auch innovativ. Alle Beteiligten stehen mit voller Überzeugung dahinter.“, so Horst Schneider. Nach entsprechenden Vorgesprächen entschied sich die Evenord-Bank, am Excellence Wettbewerb – Ludwig Erhard Preis – teilzunehmen und sich der Herausforderung zu stellen. Hierdurch soll nach außen ein Zeichen gesetzt werden, um zu dokumentieren, dass die Universalbank mit voller Überzeugung hinter dem unternehmensethischen Bankgeschäft steht.  

 

Evenord-Bank schaltet ganzseitige Anzeige in den Nürnberger Nachrichten

21.12.2015

Am Samstag, den 19.12.2015 erschien in den Nürnberger Nachrichten eine ganzseitige Anzeige der Evenord-Bank. Diese hat es bisher in dieser Form noch nie gegeben. In der auf Seite 3 im Bereich der Ausgabe Stadt Nürnberg veröffentlichten Anzeige legte die Universalbank der gesamten Öffentlichkeit in der Metropolregion, ihr Geschäftsmodell offen. Die Gesellschaft soll dadurch auf die unternehmensethische Geschäftsstrategie aufmerksam gemacht werden. Die Leser werden in der Anzeige ausführlich über das e-Prinzip, die Wertekultur und das auf die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung ausgerichtete Unternehmensprinzip informiert. Zusätzlich wird das neue Unternehmenslogo der Evenord-Bank zum ersten Mal veröffentlicht und trägt zum Beginn der neuen Außendarstellung bei. 

Doch was macht diese Anzeige noch so besonders? Die Kunden der Evenord-Bank übernehmen alle anfallenden Kosten und setzen dadurch in der Gesellschaft ein einmaliges und außergewöhnliches Zeichen. Die Anzeige wird durch eine Kundenerklärung abgerundet, in der die Kunden zum Ausdruck bringen, dass sie mit voller Überzeugung hinter dem unternehmensethischen Geschäftsmodell der Universalbank stehen. Diese einmalige Anzeige machten die Kunden AWN Stahl- und Metallbau GmbH, BF Fichtelmann GmbH, Burger Fruchtimport, Ciao Restaurant, Eigenheimbau Werner Grasruck, fournier projekt immo GbR, Herbert Angsten Immobilien GmbH, Heuschkel & Barnickel GmbH, Kontiki Cocktailbar & Restaurant, METROPOL AUFZÜGE GmbH, Novina Hotels, Rummelsberger Diakonie e.V., Steuerkanzlei Brehm und vhf Elektronik GmbH möglich. Vielen Dank hierfür!

Neues Logo der Evenord-Bank spiegelt das Geschäftsmodell wider

18.12.2015

Die gesamte Geschäftsstrategie der Evenord-Bank ist auf eine unternehmensethische Unternehmensführung ausgerichtet. In den letzten Jahren ist es der Universalbank durch die erfolgreiche Einführung der e-Wertekultur und des e- Prinzips gelungen, im Alltagsgeschäft eine gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Diese Strategie ist nun auch im Unternehmenslogo verankert worden und es glänzt in neuen Farben. Die Farben sind identisch mit den Förderbereichen des e-Prinzips. Die Erkennungsfarben der Bereiche Mensch (orange), Umwelt (grün), Wirtschaft (blau) und Zukunft (gelb) bilden zusammen einen Kreis und schließen sich als Einheit um die Evenord-Bank herum. Die Bank wird dadurch mittig - als Teil der Gesellschaft - abgebildet. Sie richtet ihr Geschäftsmodell an den gesellschaftlichen Bedürfnissen und moralischen Wertevorstellungen aus. 

Erstmalig veröffentlicht wurde das neue Logo in der Unternehmensanzeige auf Seite 3 in den Nürnberger Nachrichten. In dieser ganzseitigen Anzeige wurde die Öffentlichkeit auf die unternehmensethische Geschäftsstrategie der Evenord-Bank und gleichzeitig auf das neue Logo aufmerksam gemacht. Kunden und Mitarbeiter können sich mit dem neuen Logo identifizieren, welches durch die Farben des e-Prinzips geprägt ist und dadurch das Geschäftsmodell bildlich abrundet.

 

Wertemanagementsystem erneut auditiert und zertifiziert

10.12.2015

Banken werden seit der Finanzkrise 2008 in einem sehr kritischen Licht betrachtet und häufig als notwendiges Übel angesehen. Vielerlei getätigte und nicht eingehaltene Lippenbekenntnisse bestätigen die oft mangelnde und auf eigene Interessen ausgerichtete Beratung seitens vieler Institute aufgrund von Provisionssystemen und Boni.

Das Wertemanagementsystem der Evenord-Bank ist nun – entgegen dieser Eindrücke – zum wiederholtem Male vom Zentrum für Wirtschaftsethik auditiert und zertifiziert worden. Prof. Dr. Annette Kleinfeld, Professorin für Business & Society an der Hochschule Konstanz (HTWG), überprüfte hierbei die konsequente Umsetzung und Weiterentwicklung des Wertemanagements. Bereits seit 2009 beschäftigt sich die Bank mit dem Thema „Werteorientierter Unternehmensführung“ und entwickelt den Bereich Wertemanagement permanent weiter.

„Glaubwürdigkeit nach innen wie nach außen: das ist das Fundament für Erfolg. Schließlich haben wir gegenüber unseren Kunden auch Verantwortung.“, so Horst Schneider, Vorstandsvorsitzender. Diese Verantwortung beinhaltet ebenso, dass den Bankkunden durch das e-Prinzip (implementiert Anfang des Jahres 2015) nur Produkte angeboten werden, die für die Kunden als auch für die Gesellschaft einen Nutzen aufweisen. Zudem werden sinnstiftende, verantwortungsvolle Finanzierungen mit einer Zinsvergünstigung gefördert. So kann die Bank gemeinsam mit dem Kunden Verantwortung gegenüber Mensch, Umwelt und der regionalen Wirtschaft wahrnehmen.

Um diesen eigens gesetzten Vorgaben auch weiterhin gerecht zu werden, wird das Wertemanagementsystem der Bank in seiner Umsetzung regelmäßig vom Zentrum für Wirtschaftsethik überprüft – so wie es auch jetzt der Fall war, mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis. Laut Frau Prof. Dr. Anette Kleinfeld ist „die Entwicklung der Bank vorbildlich für die gesamte Branche und das Modell der Evenord-Bank außergewöhnlich gut – mit Vorbildcharakter für andere“.

Verfasst von Vanessa Kugler

Evenord-Bank baut Filiale in Fürth-Burgfarrnbach aus

07.12.2015

In letzter Zeit schlossen viele Banken in der Region ihre Filialen. Die Evenord-Bank geht eine andere Richtung und renoviert ihre Filiale in Fürth-Burgfarrnbach. Im Januar 2015 startete die Planungsphase der Umbau- und Renovierungsmaßnahmen in der Evenord-Bank Filiale in Fürth. Mit den Zielen, für den Kunden und dessen Anliegen eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und vor Ort persönlich vertreten zu sein, starteten im April die Baumaßnahmen.

Heute sind die Umbaumaßnahmen abgeschlossen und die Bankfiliale freut sich über einen komplett neuen Anstrich der Außenfassade, eine neue Beleuchtung, freundlich wirkende Bilder und Pflanzen sowie über eine neue Kaffeemaschine, die für das Leib und Wohl der Kunden sorgt. Die Sanitärraume wurden gänzlich umgebaut und mit neuen Fließen und Einrichtungsgegenständen ausgestattet. Der Einzug einer Innenwand ließ zwei neue Beraterräume entstehen, die eine angenehme Besprechungsatmosphäre hervorbringen. Durch den neuen Anstrich der Wände in der Filiale wirkt die gesamte Geschäftsstelle viel heller, freundlicher und macht das Bankgeschäft für die Mitarbeiter und den Kunden angenehmer. Die moderne, freundliche Atmosphäre führt ausschließlich zu positiven Resonanzen von Kunden und Mitarbeitern.

Anteilnahme in Verbundenheit

17.11.2015

Wir möchten mit diesen Worten unserer Trauer über die entsetzlichen Anschläge in Paris Ausdruck verleihen, soweit dies Worte vermögen. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Opfern und deren Angehörigen. Wir hier in Nürnberg fühlen uns mit den Menschen in Frankreich verbunden, teilen die gemeinsamen Werte Freiheit, Frieden und Solidarität. Diese Zusammengehörigkeit in Wertschätzung lässt sich durch Attentate ebenso wenig erschüttern wie unsere Solidarität mit verfolgten und hilfsbedürftigen Menschen weltweit.

Ein starkes Symbol der Nationen übergreifenden Verbundenheit ist Beethovens berühmte „Ode an die Freude“ seiner neunten Symphonie – in der Instrumentalfassung seit 1985 die offizielle Hymne der Europäischen Union. Diese steht für eine Einheit, deren Basis Toleranz und  Vielfalt ist. Vor wenigen Wochen erreichte uns eine Anfrage des Musée de la musique (Philharmonie de Paris - Cité de la musique), welches auf das Video des Flashmob 2014 aufmerksam wurde. Unterstützt von der Philharmonie Nürnberg und dem Hans-Sachs-Chor sangen die Menschen in Nürnberg spontan und gemeinsam diese Hymne der Zusammengehörigkeit. Das Pariser Museum wird das Video dazu in einer Ausstellung im Jahr 2016 zeigen.

Trotz der großen Trauer über die Opfer der Anschläge bleibt dieses gemeinsam angestimmte Lied ein Symbol der Zuversicht in eine friedliche Zukunft und ein Signal der Völkerverständigung – für Toleranz, ein Zusammenleben in Vielfalt und die gegenseitige Wertschätzung aller Nationen.

Horst Schneider, Vorstandsvorsitzender

 

Sebastian Brehm neuer Geschäftsführer der Evenord Steuerberatungs GmbH

29.10.2015

Am 1. November 2015 tritt Sebastian Brehm als neuer geschäftsführender Gesellschafter in die Evenord Steuerberatungs GmbH ein und wird zugleich neuer Kommanditist der Evenord-Bank eG-KG. In diesem Zuge scheidet Silvia Nachtrab aus der Gesellschaft aus.

Herr Brehm ist vom Konzept der Evenord überzeugt. „Die Philosophie gefällt mir und spricht mich an. Außerdem sind die Wege, die die Evenord-Gruppe geht, innovativ und zukunftsgerichtet.“ Als Steuerberater in der dritten Generation führt Sebastian Brehm eine eigene Steuerkanzlei mit rund 30 Mitarbeitern. Der CSU-Fraktionsvorsitzende kann zudem durch seine Tätigkeit in verschiedenen Aufsichtsgremien viel bewegen.

„Wir freuen uns, mit Herrn Brehm einen hochkompetenten Geschäftsführer für die Evenord Steuerberatungs GmbH gewonnen zu haben und sind überzeugt, dass er den Anforderungen der Mandanten in hohem Maße gerecht werden wird.“, so Horst Schneider.

Herr Schneider bedankt sich bei Silvia Nachtrab für Ihre Tätigkeit. Sein Dank gilt zudem den bisherigen Geschäftsführern Frau Kittler und Herrn Freis.

Evenord Nürnberg

Die Evenord ist ein Unikum in Deutschland: Durch sie wird die reale Wirtschaft (Evenord eG) mit dem Bankgeschäft (Evenord-Bank eG-KG) verbunden. Die Evenord Steuerberatungs GmbH sowie die EV Service GmbH ergänzen als Tochtergesellschaften den Unternehmensverbund. Dieser betreibt aus Prinzip nur Geschäfte auf realer, glaubwürdiger Basis. Das Streben nach verantwortungsvollen Geschäften für die Menschen, die Umwelt und die Wirtschaft in der Region prägt sowohl die Geschichte als auch die Gegenwart der Evenord.

Verfasst von Vanessa Kugler

 

Evenord-Bank unterstützt TH Nürnberg

Campus Rallye Wintersemester 2015/16

02.10.2015

Die Fachschaft Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg veranstaltet jährlich eine Campus Rallye für die Studienanfänger im ersten Semester im Rahmen der Erstsemester-Einführungstage (EET) an der Fakultät Betriebswirtschaftslehre.

In einer aufregenden Rallye quer über den Campus können die Erstsemester-Studierenden in kleinen Gruppen Aufgaben an verschiedenen Stationen lösen. Der Wettkampf wird mit einer anschließenden Siegerehrung belohnt. An der diesjährigen Campus Rallye war auch die Evenord-Bank mit einer Station vertreten...

Mitarbeiterbefragung 2015

30.09.2015

Engagierte Mitarbeiter sind die Basis für unseren unternehmerischen Erfolg. Wir möchten unseren Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld in einem dynamischen, werteorientierten Unternehmen mit hervorragenden Entwicklungsmöglichkeiten bieten, in dem sie gerne und erfolgreich arbeiten. Die Evenord-Bank führt daher jährlich eine Mitarbeiterbefragung durch, die die Unternehmensphilosophie in den Blick nimmt.

Wie wichtig sind Ihnen die Werte der Bank heute noch? Sind Sie selbst von den Produkten der Bank überzeugt? Wie werden die Vorgesetzen bezüglich des Wertemanagements ihrer Vorbildfunktion gerecht? Wie stark fühlen Sie sich an die Bank gebunden? Durch diese und weitere Fragen erhalten wir ein Stimmungsbild unserer Mitarbeiter und können gezielt Verbesserungsmaßnahmen einleiten. Daher sind Mitarbeiterbefragungen ein wertvolles und bewährtes Instrument zur Stärkung unserer Wertekultur.

Für die Weiterentwicklung unseres Wertesystems wird durch die Mitarbeiterbefragung belegt, inwieweit die festgelegten Werte im Unternehmen gelebt werden. Das Ergebnis fließt letztendlich im Rahmen der strategischen Zielsetzung in die Balanced Scorecard ein. Hierdurch können Veränderungen als auch Potenziale erkannt werden.

Ziel ist es, herauszufinden, welche Rahmenbedingungen das Engagement und Commitment unserer Mitarbeiter fördern, um ihnen auf diese Weise das bestmögliche Arbeitsumfeld zu bieten.

Verfasst von Vanessa Kugler

 

Geschäftsbericht 2014

Der Geschäftsbericht der Evenord-Bank eG-KG steht nun für Sie online zum Download zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über den Weg und die Entwicklungen der Evenord-Bank im vergangenen Jahr.

Zum Geschäftsbericht.

Warum es Zeit ist, einen Schritt weiter zu gehen.

Veranstaltung am 8. Juni 2015 im Germanischen Nationalmuseum

Unter diesem Motto stellte die Evenord-Bank im Germanischen Nationalmuseum am Abend des 8. Juni 2015 die Weiterentwicklung ihrer Strategie vor: Die konsequent gelebte Wertekultur wird nun durch das e-Prinzip erweitert.
An der Veranstaltung nahmen über 500 Gäste teil. Für die positive Resonanz möchten wir uns herzlich bedanken.

Geld und Gewissen – Evenord-Bank verordnet sich neues Geschäftsmodell

05.06.2015 20:22 Uhr

Die Ethikbank in Eisenberg, die GLS Bank in Bochum, die Steyler Bank in Sankt Augustin: Für Menschen, die ihre Finanzgeschäfte bei einem ethisch orientierten Geldhaus abwickeln möchten, waren dies bislang interessante Adressen. Nun will auch die Nürnberger Evenord Bank ihr Geschäftsmodell verantwortungsbewusster gegenüber der Gesellschaft ausrichten…

Quelle: www.nordbayern.de

Evenord-Bank definiert ihr Bankgeschäft neu

Pressemeldung Mai 2015

Vanessa Kugler ist Wertebeauftragte einer wertevollen Bank – der Evenord-Bank eG-KG aus Nürnberg. Gemeinsam mit dem Vorstand und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank sowie Prof. Dr. Harald Bolsinger, Professor für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsethik sowie wissenschaftliche Geschäftsführung des Zeit für Ethik e.V., hat sie in den vergangenen Monaten etwas grundlegend Neues für die Bank geschaffen, das es so für eine Universalbank in Deutschland noch nicht gibt: das e-Prinzip. Es ist die konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren bestehenden Wertekultur. Zentrales Motiv für die Einführung des e-Prinzips war es, im Kerngeschäft der Bank konkret Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu übernehmen...